Wohngebäude: Übernahme von schadenbelasteten Verträgen bei der GEV kein Problem! - GEV Protect, die beste Wohngebäudeversicherung am Markt

MAGAZIN

MAGAZIN

Starkregen, Hagel, Tornados – auch in Deutschland sind Unwetter immer häufiger. Gebäude nehmen häufig Schäden, die in den fünfstelligen Bereich gehen. Gut, wenn eine Wohngebäudeversicherung abgeschlossen wurde. Gleichzeitig wird diese dadurch schadenbelastet.

Dieser Umstand kann schnell zu Problemen führen, wenn ein Versicherungswechsel geplant ist. Denn, die meisten Versicherer nehmen keine Kunden mehr an, die schadenbelastete Verträge mitbringen.

SFR-Tarife bei der GEV PROTECT Wohngebäude

Bei der GEV Grundeigentümer-Versicherung ist das anders: Der Spezialversicherer für Immobilien gruppiert die Versicherungsnehmer je nach Vorschadenzahl in die Schadenfreiheits-Tarife (SFR-Tarife) ein.

Ohne Vorschaden gibt es einen Rabatt in Höhe von 10 Prozent. Mit Vorschäden gibt es keinen Rabatt oder einen Zuschlag bis zu 100 Prozent – je nach Anzahl der Schäden.

Tarifierung wie bei KfZ-Versicherung

Der SFR-Tarif der GEV PROTECT Wohngebäudeversicherung funktioniert genauso wie ein SFR-Tarif in der KfZ-Versicherung. Damit bietet er Versicherungsnehmern die Chance, wieder in eine günstigere Tarifklasse gestuft zu werden: Nach einem schadenfreien Jahr werden wieder günstigere Tarife erreicht.

Sie wollen noch mehr über unsere GEV PROTECT Wohngebäudeversicherung erfahren? 

Hier gibt es alle wichtigen Infos und Verkaufsunterlagen.

Auch persönlich sind wir für Sie da: